MVZ für Neurochirurgie und
Rehabilitationsmedizin Würzburg

Schweinfurter Str. 1, 97080 Würzburg
Telefon: +49 (0)931 417910
Telefax: +49 (0)931 51536
E-Mail: info@nchpraxis-wuerzburg.de

Iliosakralgelenk - DIANA-Verfahren

Bedingt durch Erkrankungen des Bewegungsapparates, zum Beispiel Knie, Hüfte, Wirbelsäule, durch Unfälle oder Entzündungen auch durch Lockerung der Bandapparate im Zuge der Schwangerschaft kann es zu schmerzhaften Funktionsstörungen der sog. Iliosakralgelenke kommen. Die Iliosakralgelenke spielen als Gelenkverbindung zwischen dem Darmbein des Beckens (Ilium) und dem Kreuzbein (Sakrum) eine wichtige Rolle, obwohl sie nur ein geringes Bewegungsausmaß haben.

In den meisten Fällen lassen sich die Funktionsstörungen in diesem Bereich (Blockierungen) durch Krankengymnastik, manualmedizinische Behandlung, Osteopathie und Infiltrationen gut behandeln.

Ist jedoch eine Arthrose entstanden, bei der gerade die Beweglichkeit schmerzt, also die sonst übliche Mobilisierung des Gelenks die Beschwerden erst recht verstärkt, kann es die sinnvollere Behandlung sein, das schmerzende Gelenk operativ ruhigzustellen.

Es wurden seit vielen Jahren zahlreiche Verfahren erprobt, dies zu erreichen, die sich jedoch wegen geringer Erfolge und hoher Komplikationsraten nicht wirklich durchsetzten und für Patienten mit chronischen Schmerzzuständen nicht gerechtfertigt schienen.

Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit, maßgeblich durch Dr. John Stark aus Minneapolis, USA wurde ein neues und sehr vielversprechendes Verfahren 2010 in Deutschland eingeführt, das seither auch bei uns angeboten wird.

Bei der sogenannten Distraktionsarthrodese des ISG wird eine Spreizschraube in den Spalt zwischen Becken und Kreuzbein eingebracht und dieser Spalt zusätzlich mit einem Knochentransplantat aufgefüttert.

Durch die Spreizung (Distraktion) werden die schmerzverursachenden Gelenkpartner voneinander distanziert, die knöcherne Durchbauung soll dann im Wesentlichen durch das Knochentransplantat herbeigeführt werden.

Die Indikationsstellung zu diesem Eingriff (DIANA-Verfahren) ist schwierig und muß sehr individuell geprüft werden.

Iliosakralgelenk - DIANA-Implantat seitliche Projektion
Iliosakralgelenk - DIANA-Implantat seitliche Projektion
Iliosakralgelenk - Arthrose des Iliosakralgelenks
Iliosakralgelenk - Arthrose des Iliosakralgelenks

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.si-joint.net